Besuch Bayreuther Winterdorf und Weihnachtsmarkt

Bereits zum 3. mal fahren die Freien Wähler/UBB Kirchensittenbach in die oberfränkische Bezirkshauptstadt.

Beim flanieren über den bayreuther Weihnachtsmarkt konnten sich alle Teilnehmer wunderbar auf die nahende Adventszeit einstimmen. Abschließend ging es noch auf einen leckeren Jagertee bei Apreski im Winterdorf.

Bericht: Harald Albert
Fotos:   Harald Albert

Osterwanderung 2019 - Nach Gerhelm und zurück

Unsere Osterwanderung 2019 ging bei bestem Osterwetter von Hohenstein über den alten Schulweg nach Wallsdorf (danke an die Wallsdorfer Wehr für die Erfrischung am FFW Haus), und anschließend weiter nach Gerhelm.
Dort angekommen haben wir uns im Schäferkarrn erst mal ordentlich gestärkt. 
Dann durchwanderten wir das malerische Ankatal in Richtung Raitenberg. Abschließend hieß es auf zu Dorles Hofcafe nach Treuf. Ein wunderschöner Wandertag fand hier seinen Ausklang! 
Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Bericht: Harald Albert
Fotos:   Harald Albert

Nach oben

Ostermontagswanderung 2018 - UBB Wanderung nach Treuf

 


Fotos:   Harald Albert

Nach oben

Ostermontagswanderung 2017 - UBB im winterlichen Hirschbachtal

Die diesjährige - schon traditionelle -Ostermontagswanderung des Unabhängigen Bürgerblocks (UBB) Kirchensittenbach fand heuer im Hirschbachtal statt.
Bei beginnendem Schneefall ging es von Unterhirschbach entlang der malerischen Felsformationen Richtung Neutras. Durch den dauernden Schneefall wurde die Strecke anspruchsvoller, die Landschaft immer winterlicher.
Der Höhenglücksteig, die Cäciliengrotte und ein Teil des Paul-Pfinzing-Weges führten die Wandergruppe bald nach Neutras, wo sich dann 19 Osterwanderer der UBB zum Mittagessen zusammenfanden. Gute Gespräche in angenehmer Atmosphäre ließen den Rückweg gut gestärkt antreten.
Am Noristörle vorbei, unterhalb des Norissteiges entlang ging es zurück nach Hirschbach. Fazit: ungewöhnliche "Osterwinterwanderung" mit guten Freunden.

Bericht:  Richard Zimmermann
Fotos:   Harald Albert

Nach oben

Ostermontagswanderung 2016 - Einmal um den Hansgörgl

Wie schon in den vergangenen Jahren lud die Vorstandschaft des UBB Kirchensittenbach seine Mitglieder und Freunde zur traditionellen Wanderung am Ostermontag ein. Treffpunkt war bei bestem Wanderwetter der Parkplatz an der Schule in Kirchensittenbach.

Angeführt von Bürgermeister, Klaus Albrecht, starteten die ca. 35 Wanderer vorbei an der Schule in Richtung Morsbrunn. Auf halber Strecke oberhalb von Dietershofen führte der Weg steil bergauf bis zur Anhöhe am Düsseldorfer Ring. Nach einem kurzen Stück entlang der Teerstraße nach Siegersdorf ging es links in Richtung Hansgörgl, weiter auf der Anhöhe und vorbei am Glatzenstein. Oberhalb von Leuzenberg bot sich allen ein herrlicher Blick Richtung Reichenschwand und Ottensoos bis hin zum Moritzberg. Dem Paul-Pfinzing-Wanderweg weiter folgend erreichte die Gruppe gegen Mittag das angepeilte Ziel in Oberndorf, die Gaststätte Grüne Eiche der Fam. Pleisteiner.

Gut gestärkt machte man sich am frühen Nachmittag wieder auf den Rückweg. Dieser führte die Bergstraße in Reichenschwand hinauf Richtung Großer Hansgörgl. Auf halber Höhe ging der Weg vorbei an Lindelberg und der Fuchsau Richtung Kühnhofen. Hier legten die noch verbliebenen Wanderer eine kleine Rast im Gasthaus Grüner Baum ein.

Das Bild zeigt die Wandergruppe auf dem Weg nach Reichenschwand oberhalb der Ortschaft Oberkrumbach.

Bericht: Reinhold Albert
Fotos: Harald Albert

Nach oben

Ostermontagswanderung 2015 - Zum Igelwirt und zurück

Die Vorstandschaft des Unabhängigen Bürgerblocks (UBB) Kirchensittenbach lud seine Mitglieder und Freunde wieder zur traditionellen Osterwanderung ein. Der Vorsitzende Reinhold Albert konnte fast 50 Wanderer am Ausgangspunkt bei der Kirchensittenbacher Grundschule begrüßen, unter ihnen auch den Bürgermeister Klaus Albrecht.

Bei leichtem Schneefall startete die Gruppe in Richtung Dietershofen und weiter durch den Wald bis kurz vor Morsbrunn. Hier bog man links ab und der Weg führte eine steile Straße auf die Anhöhe oberhalb der Ortschaft. Immer wieder hatte man einen herrlichen Blick auf das Wahrzeichen der Gemeinde Kirchensittenbach, die Burg Hohenstein. Nach gut zwei Stunden erreichte man das Ziel der Wanderung, Schloßberg im Gemeindegebiet Schnaittach.

Nach der Mittagspause beim Igelwirt erklommen die Wanderer die Schloßberger Burgruine, von wo aus man eine herrliche Aussicht bis weit über die Grenzen von Nürnberg hinaus hat. Der Rückweg führte ein Stück entlang des Paul-Pfinzing-Wanderweges durch die Ortschaft Entmersberg nach Morsbrunn, wo im Gasthaus Heißmann nochmal eine kleine Rast eingelegt wurde.

(Das linke Bild zeigt die Wandergruppe auf dem Weg nach Schloßberg oberhalb der Ortschaft Morsbrunn. Das rechte Bild zeigt die Gruppe beim erkunden der Schloßberg Ruine).

Bericht: Reinhold Albert
Fotos: Harald Albert

Nach oben

Ostermontagswanderung 2014 - Rund um Aspertshofen

Nach den anstrengenden Wahlwochen Anfang dieses Jahres lud die Vorstandschaft der Freien Wähler/UBB Kirchensittenbach ihre Mitglieder zur traditionellen Wanderung am Ostermontag ein. Ausgangspunkt war der Kinderspielplatz in Aspertshofen, hier endete die für alle Altersgruppen geeignete Rundwanderung auch wieder.

Eine große Wanderschar bewegte sich durch den Ort Aspertshofen in Richtung Unterkrumbach. Vorbei am Unterkrumbacher Anger mit herrlichem Blick auf Kleedorf und den Hersbrucker Michelsberg erreicht man nach gut einer Stunde Kühnhofen. Hier gab es  bei idealem Wanderwetter im Biergarten des Hotels Eberhardt eine kleine Pause.

Gestärkt führte der Weg weiter durch den Wald unterhalb der Erzgrube in Richtung Kleedorf. Hier konnten sich alle Teilnehmer ein Bild von der z. Zt. dort stattfindenden Dorferneuerung machen. Über den neuen Verbindungsweg Kleedorf – Aspertshofen mit nochmals wunderschönem Ausblick auf die Ortschaften Unterkrumbach, Altensittenbach und Hersbruck erreichte man das Neubaugebiet Hanau und kurz darauf die Wanderhütte in Aspertshofen.

In einer kurzen Ansprache bedankte sich der neue Bürgermeister der Gemeinde Kirchensittenbach, Klaus Albrecht, nochmals ganz herzlich bei allen für die Unterstützung während der Wahlkampfzeit und lud zu einem fränkischen Mittagstisch mit Schäuferle und Braten ein. Danach gab`s noch Kaffee und Kuchen und auch für Getränke aller Art war seitens des Vereines bestens gesorgt.

Bericht: Reinhold Albert
Fotos: Harald Albert

Nach oben

Ostermontagswanderung 2013 - Zum Hohenstein

Der Vorstand der Freien Wähler / UBB Kirchensittenbach lud auch in diesem Jahr wieder zur traditionellen Wanderung ein. Bei schönstem Wanderwetter startete man am Schulparkplatz in Kirchensittenbach.
Die wanderbegeisterten Anhänger machten sich durch die noch kalte Morgenluft in Richtung Morsbrunn auf den Weg. Dort angekommen wurde im Gasthaus der Fam. Heißmann eine kleine Rast eingelegt.

Ausgeruht und gestärkt ging es durch das Dorf bergauf zur Morsbrunner Höhe, dann geradeaus weiter in Richtung Algersdorf. Das Ziel war hier schon zu erkennen, zum Greifen nah thront die Burg Hohenstein über den Wäldern.
Unser Weg führt uns durch imposante Mischwälder steil bergauf in Richtung Hohenstein. Nach dem Erreichen der Anhöhe haben wir unser Ziel im unteren Ortsbereich Hohensteins geschafft.

Bei der Familie Schönhöfer, die uns in echter Direktvermarktungs-Manier schon mit dem Duft eines herrlich gebratenen Spanferkels begrüßte, ließen wir uns in Norberts Partygarage die Leckereien von jungen Schwein schmecken. Bei anschließendem Kaffee und selbstgebackenen Kuchen klang der Nachmittag aus.

Bericht: Harald Albert
Fotos: Harald Albert

Nach oben

Ostermontagswanderung 2012 - Ins Pegnitztal nach Artelshofen

Die traditionelle Osterwanderung startete am Bushäusel in Kirchensittenbach. 

Über die Stöppacher Straße ging es zu anfangs steil bergauf Richtung Stöppach. Nachdem wir in Stöppach unsere durstigen Kehlen gelöscht hatten wanderten wir durch wunderschöne Wälder und Fluren zum äußersten Punkt unserer Gemeinde; nach Siglitzberg. Schnellen Schrittes ging es bergab ins Pegnitztal wo uns der Pechwirts-Hattl zur Einkehr in Artelshofen recht herzlich willkommen hieß. Nach einem ausgedehnten und ausgezeichneten Mittagessen führte die Wanderung weiter über Enzendorf, die Harnbachmühle und Treuf zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Wir dürfen gespannt sein wo es nächstes Jahr hin geht.

Bericht: Harald Albert
Foto: Harald Albert

Nach oben

Ostermontagswanderung 2010 - Von Neuhaus zur Maximiliansgrotte

Die traditionelle Osterwanderung startete am Bahnhofsparkplatz in Neuhaus. Vorbei an der Distlergrotte, der Mysteriengrotte und der Schlieraukapelle war das erste Ziel die Gastwirtschaft zur Linde in Krottensee. Nach einem ausgezeichneten Mittagessen führte die Wanderung in die Steinerne Stadt und anschließend zur Maximiliansgrotte. Auf dem Rückweg nach Neuhaus genoss man nochmals die herrliche Aussicht in unserer schönen, fränkischen Gegend.

Bericht: Harald Albert
Fotos: Harald Albert

Nach oben

Osterwanderung 2009 - Freie Wähler Sittenbachtal erklimmen „Enzensteiner“

Die Vorstandschaft des Unabhängigen Bürgerblockes Kirchensittenbach (UBB) lud wieder zur traditionellen Ostermontagswanderung ein. Bei schönstem Wanderwetter startete man an der Bushaltestelle in Kirchensittenbach. 

„Bewaffnet“ mit Kinderwagen und Tragekraxe machten sich über zwanzig Wanderbegeisterte auf, um einige Stunden in der vom Frühling durchzogenen Natur zu verbringen. Über den Auweg ging es bergauf Richtung „Morsbrunner Berg“, hierbei überquerte man den „Düsseldorfer Ring“, der nicht wie man es meinen könnte, in der Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen liegt, sondern auf der Anhöhe zwischen Kirchensittenbach und Siegersdorf.
Auf herrlichen Wanderwegen, die von blühenden Obstbäumen und Wildhecken gesäumt wurden, ging es zum eigentlichen Ziel der Wanderung, zur Brauerei Enzensteiner der Familie Kreß in Enzenreuth. 

Im sonnigen Biergarten ließ man sich das frische selbstgebraute Bier und das regionale Essen schmecken, Pommes Frites und sonstigen kulinarischen „Schnickschnack“ sucht man hier auf der Speisekarte vergebens. Nach einer ausgiebigen Pause machte man sich auf den Heimweg. Auf der Anhöhe oberhalb von Morsbrunn weiter Richtung Dietershofen ging es dann über den Schulanger wieder zurück nach Kirchensittenbach. Hier ließ man den Nachmittag in einem schattigen Biergarten ausklingen.

Bericht: Harald Albert
Fotos: Harald Albert

Nach oben

Osterwanderung 2008 - zur Hansgörgl-Kirwa

Im sonnigen Biergarten ließ man sich das frische selbstgebraute Bier und das regionale Essen schmecken, Pommes Frites und sonstigen kulinarischen „Schnickschnack“ sucht man hier auf der Speisekarte vergebens. Nach einer ausgiebigen Pause machte man sich auf den Heimweg. Auf der Anhöhe oberhalb von Morsbrunn weiter Richtung Dietershofen ging es dann über den Schulanger wieder zurück nach Kirchensittenbach. Hier ließ man den Nachmittag in einem schattigen Biergarten ausklingen.

Bericht: Reinhold Albert
Fotos: privat

Nach oben

Osterwanderung 2007 - nach Oberkrumbach Morsbrunn und zurück

An einem wunderschön, sonnigen Ostermontag wanderten wir von Kirchensittenbach über Aspertshofen und Unterkrumbach zu unserem ersten Tagesziel Oberkrumbach. Vom guten Mittagessen im Gasthaus Gottschalk gestärkt, geht es zum zweiten Tagesziel Morsbrunn. Bei Kaffee, Kuchen und ein paar Bieren ließen wir im Gasthof Heißmann den Tag langsam ausklingen.

Bericht: Harald Albert
Fotos: Harald Albert

Nach oben